Die neuesten Entwicklungen und Stärken von Kunststoffrohren werden bei dieser weltweiten Konferenz im Mittelpunkt stehen. Den alle zwei Jahre stattfindenden Kongress mit Ausstellung werden mehr als 500 Teilnehmer aus über 80 Ländern besuchen. Zoran Davidovski, der Vorsitzende des Organisationskomitees, ist überzeugt, dass die Veranstaltung in Spanien noch größere Aufmerksamkeit finden wird, als die vorhergehende Konferenz in Vancouver. „Alle zwei Jahre treffen sich die wichtigsten Endanwender, Konstrukteure, Ingenieure, Bauunternehmen und Hersteller aus der Welt der Kunststoffrohre. Sie erhalten einen Überblick über neue Lösungen, Anwendungen und Entwicklungen, die sich mit dieser unverzichtbaren Technologie verwirklichen lassen. Die Konferenz ermöglicht einen einzigartigen Austausch von Erfahrung, und sie fasst die wichtigsten Trends und Themen in diesem dynamischen internationalen Markt zusammen.“
Schlüsselthemen im Bereich der neuen Lösungen werden wegweisende Projekte und neuartige Anwendungen sein. Angesichts des bedenklichen Zustands, den herkömmliche Rohrleitungen zur Wasser- und Gasversorgung sowie für die Kanalisation in vielen Ländern aufweisen, wird für deren Modernisierung die Technik der grabenlosen Rohrverlegung von besonderem Interesse sein. Weitere Schwerpunkte werden die nachhaltige Bauplanung und -ausführung sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur Bewertung der Lebensdauer sein – beides wird die Umweltfreundlichkeit von Rohrleitungssystemen aus Kunststoff unterstreichen.

Umweltschutz durch den Einsatz von Kunststoffrohren erreichen

Davidovski erläutert auch die Bedeutung der Wahl von Spanien als Tagungsort für die Konferenz: „In Spanien setzen immer mehr Endanwender unsere Technologie ein. Dieser Trend ist besonders ausgeprägt in der Baubranche, in der das Kosten-Nutzen-Verhältnis einen besonders hohen Stellenwert besitzt.“
Allerdings ist im Vergleich mit anderen europäischen Ländern der Anteil von Kunststoffrohren in der Wasserversorgung relativ gering. „Die Wachstumsmöglichkeiten sind daher außergewöhnlich gut – gerade in einem Land, in dem Themen wie Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung, Verbesserungen bei der Bewässerung sowie Reinigung und Klärung von Wasser entscheidend dafür sind, die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels abzumildern.“

Neue Anwendungen decken viele Bereiche ab

Die Präsentationen werden die Hauptanwendungsgebiete von Kunststoff-Rohrsystemen umfassen, also Gas- und Wasserversorgung, Kanalisation und Entwässerung, Warm- und Frischwasserversorgung in Gebäuden, Schmutz- und Abwasseranlagen sowie industrielle Rohrsysteme. Die Vielseitigkeit der Kunststoffe und die Innovationsgeschwindigkeit in der Industrie ermöglichen eine ständige Ausweitung der Einsatzgebiete. Innovative Anwendungen werden gründlich untersucht, beispielsweise das Sammeln von Regenwasser und dessen Nutzung mit Hilfe von Filtration und Speicherung.
„Die technologische Entwicklung in unserer Branche vollzieht sich in einem ganz erstaunlichen Tempo“, sagt Davidovski. „Einige neue Kunststoff-Rohrwerkstoffe mit erstaunlichen Eigenschaften eröffnen einen Blick in die Zukunft. Für andere Entwicklungen, beispielsweise für Rohre mit profilierter Wand oder für Mehrschichtrohre, werden die Eigenschaften und Vorteile untersucht. Praxisnahe Berichte stellen neue konstruktive Lösungen sowie neue Prüfverfahren vor.“
Marktfragen werden entscheidend für die Weiterentwicklung der Kunststoffrohr-Industrie sein, ebenso Umfang und Ausmaß der weltweiten Erfahrung. Ein Überblick über den Bedeutungsverlust herkömmlicher Rohrmaterialien ist ebenso vorgesehen wie ein aktueller Bericht über die Standardisierung, die Normung und die harmonisierten europäischen Standards (hENs).

Forum ist Treffpunkt für die gesamte Branche

„Die internationale Konferenz Plastic Pipes XVI ist einzigartig als Plattform und Treffpunkt für diese sich kontinuierlich entwickelnde Industrie und die Technologie. In achtzig Jahren hat sich die Kunststoffrohr-Branche zu einem unverzichtbaren Dienstleister entwickelt. Obwohl oft kein zentraler Gesichtspunkt: Die Plastic Pipes XVI wird die Effizienz und ganz besonders die Nachhaltigkeit von Kunststoffrohrsystemen zeigen.“
Plastic Pipes XVI wird organisiert vom Plastics Pipe Institute, PVC4Pipes, PE100+, TEPPFA sowie von nationalen und regionalen Handelsverbänden. Konferenz und Ausstellung finden im Hotel Arts im Hafenviertel in der Nähe der Stadtmitte von Barcelona statt.

 

 

Autor

Über den Autor

Annedore Munde