Bild

Extruder Auf seiner Open House-Veranstaltung im Mai in den USA hat Kraussmaffei Berstorff, Hannover, eine Recycling- und Compoundier-Anlage für sortenreines Polystyrole gezeigt. Das Polystyrol kann eine Restfeuchte bis zu 10 % haben und bis zu acht Prozent Verunreinigungen durch Zellstoffreste, Klebereste, Etikettenreste oder organische Verschmutzungen aufweisen. Kernkomponente der Anlage ist ein Zweischneckenextruder ZE 40 A UTXi x 40, der über gravimetrische Dosiervorrichtungen mit Flakes und etwaigen Additiven beschickt wird.

Der vordere Teil der Verfahrenseinheit ist für das Aufschmelzen vorgesehen. Der Extruder verfügt über unterschiedliche Entgasungsvorrichtungen, um die Feuchtigkeit abzusaugen. Aus dem Extruder wird die Schmelze an einen Ettlinger-Schmelzefilter mit gleichbleibend offener Filterfläche und hoher Filterfeinheit übergeben, der die gereinigte Schmelze in eine Gala-Unterwassergranulieranlage (UWG) überführt.