Bild

Spritzgießen Mit einer Aufstellfläche von 0,74 m² und einem Hubvolumen von 0,1 cm³ bis zu 8,0 cm³ produziert die Spritzgießmaschine Boy XS von Dr. Boy, Neustadt-Fernthal, Teile im industriellen Dauerbetrieb mit hoher Präzision. Auf der Chinaplas verdeutlichte ein unter der Schutzhaube integrierter, pneumatisch angetriebener Angusspicker, dass auch bei kleinen Spritzgießmaschinen Peripheriegeräte integriert werden können.

So bietet der Maschinenhersteller kompakte Förder- und Einfärbgeräte an, die den Platzbedarf der Maschine nicht vergrößern. Mit der Boy 2C XS, einer Weiterentwicklung der Maschine ohne Schließeinheit, steht ein flexibler Einstieg in die Mehrkomponententechnik im Verbund mit einer herkömmlichen Spritzgießmaschine zur Verfügung. Zudem werden die Spritzgießautomaten des Unternehmens auch als komplexe Automationseinrichtungen angeboten. Neben Zuführ- und Entnahmegeräte wie beispielsweise der auf der Boy XS gezeigte Boy-Picker werden jetzt auch Handlinggeräte mit Servomotoren zur Verfügung gestellt.