Bild

Gießmassen Bayer Materialscience, Leverkusen, bietet Rohstoffe für hochtransparente Vergussmassen an, mit denen sich Lichtleisten und andere Lichtelemente aus Leuchtdioden versiegeln lassen. Danach sind die LEDs wirkungsvoll und dauerhaft vor Feuchtigkeit, Witterungseinflüssen und Reinigungsmitteln geschützt.

Die Vergussmassen werden aus lösemittelfreien, aliphatischen Typen der Produktreihen Desmodur und Desmophen formuliert. Die beiden flüssigen Komponenten werden kurz vor ihrer Verarbeitung gemischt und dann die gewünschten LED-Streifen vergossen. Die Vergussmasse härtet zu einem hochtransparenten Überzug aus, der die LEDs vollständig einbettet. Durch die spezifische Wahl der beiden Komponenten kann die Konsistenz des Werkstoffs von hochflexibel bis sehr hart gezielt eingestellt werden.

Auf diese Weise lassen sich mit großer Designfreiheit qualitativ hochwertige Lichtelemente für die unterschiedlichsten Anwendungen herstellen. Das Unternehmen erwartet, dass die Vergussmassen auch einen Einsatz von LED-Lichtleisten in Badezimmern, Saunen, der Umgebung von Swimming Pools, Außenfassaden und Gärten ermöglichen werden.