Bild

Spritzgießen Das neue System Z.Zyklon von Zahoransky, Freiburg, zur Herstellung von Einwegkanülen ist eine ganzheitliche Automatisierungslösung in modularer Bauweise. Es ermöglicht das Vereinzeln und klebefreie Umspritzen von Einwegkanülen. In die Einheit sind sowohl das Needle-Feeding-System als auch die Spritzgießmaschine mit Werkzeug integriert. Das in das Komplettsystem integrierte NFS ist modular aufgebaut. Es kann sowohl Nadeln als auch Stechhilfen verschiedener Längen und Durchmesser verarbeiten. Selbst Nadeln mit Schliff können optional automatisch orientiert und im Anschluss daran der Weiterverarbeitung zugeführt werden.

Die Nadelvereinzelung aus dem Magazin arbeitet nach dem First-In – First-Out-Prinzip. Somit ist gewährleistet, dass keine langen Verweilzeiten der Nadeln auftreten. Auch eine spätere Chargenrückverfolgung ist damit wesentlich einfacher, sollte diese notwendig sein. Die maximale Ausbringung beträgt derzeit 400 Kanülen pro Minute. Die Ausbringung der Anlage beläuft sich somit auf bis zu 55 Mio. jährlich.