Schweißen Die neuen Diodenlaser von Trumpf, Ditzingen, im Leistungsbereich von 150 bis 300 Watt zeigen bei Nichtmetallanwendungen wie beispielsweise dem Kunststoffschweißen gute Ergebnisse. Dies liegt unter anderem an der Strahlqualität von 8 mm x mrad. Das Strahlprofil weißt eine sehr gute Top-Hat-Verteilung auf. Die gleichförmige Leistungsverteilung ist eine wichtige Vorrausetzung für die erfolgreiche Laserbearbeitung von Kunststoffen, da die eingebrachte Energiemenge so besonders vorteilhaft am Werkstück verteilt werden kann. Aufgrund eines optimierten modularen Laserkonzeptes erreicht der Trudiode 151 einen Wirkungsgrad von 30 Prozent.