Bild

Mühlen Die Trichtermühlen der neuen Baureihe RS 45000 von Getecha, Aschaffenburg, eignen sich für Stundendurchsätze von 700 bis 1.200 kg. Da ihr Antrieb nach oben versetzt und ins Gehäuse integriert wurde, bauen diese Mühlen sehr kompakt. Gleichzeitig bietet die ergonomische Geometrie ihres Trichters eine reduzierte Einwurfhöhe. Die Rotorlagerung wurde optimiert und die Rotorwelle verkürzt, was deren Belastung reduziert.

Der abgeflachte Einlaufwinkel sorgt dafür, dass die Teile weniger tief ins Mahlwerk eintauchen, das reduziert die erforderliche Schneidleistung und senkt den Energieverbrauch. Für die Mittelklasse mit einem Durchsatz von bis zu 600kg/h steht die neu designte RS 3806 mit Schallschutz-Umhausung. Die Zentralmühle ist konfiguriert für die Inline-Zerkleinerung von Ober- und Unterbutzen direkt an einer Blasformmaschine. In dieser Version kann sie auch ganze 30-Liter-Kanister problemlos zerkleinern.