Bild

Koordinatenmessung Um die Bedienung beim Erstellen von Messabläufen zur Messung von Zahnrädern zu vereinfachen, wurden die Funktionen für das Vermessen von Zahnrädern jetzt vollständig in die Messsoftware Winwerth von Werth Messtechnik, Gießen, integriert. Mit Gear Measure sind sämtliche Verzahnungen mit Evolventenform – sowohl Stirnverzahnungen als auch Schnecken und Schneckenräder, Innen- und Außenverzahnungen sowie gerade und schräg verzahnte Zahnräder mess- und auswertbar. Bisher wurden die Messwerte entweder direkt in der Mess-Software mit dem integrierten Messelement Evolvente, der BestFit-Software oder einer separaten Zahnradauswertesoftware durchgeführt.

Zur Messung selbst können sämtliche auf den Koordinatenmessgeräten des Unternehmens verfügbare Sensoren eingesetzt werden. Dies sind die konventionellen Taster wie beispielsweise der SP25 und der SP80. Für das Messen von Zahnrädern mit kleinem Modul wird aufgrund seiner kleinen Tastkugeldurchmesser vorzugsweise der Fasertaster WFP eingesetzt. Auch berührungslose Abstandssensoren wie der Laser Probe und der Chromatic Focus Probe kommen zum Einsatz. Natürlich können Zahnräder ebenfalls auf den TomoScope Geräten mit dem Röntgentomografie-Sensor gemessen und anschließend ausgewertet werden.

K 2013 Halle 10 / G36