Bild

Spritzgießen Ein Forschungsschwerpunkt des Thüringischen Instituts für Textil- und Kunststoff-Forschung, Rudolstadt, ist die Entwicklung bioaktiver und biogener Kunststoffmaterialien. Zur medizinproduktgerechten Fertigung und Bemusterung wurde ein neues Technikum installiert, welches neben einem Reinraum der ISO-Klasse 6 auch einen Spritzgießautomat mit Robotertechnik zur automatisierten partikel- und keimarmen Entnahme von Form- und Musterteilen umfasst.

Aufgrund der Temperatur- und Druckverhältnisse ermöglicht der Spritzgussprozess eine autosterile Fertigung von Teilen. Aber sobald das Formteil fertig gegossen ist, muss es unter Reinraumbedingungen gehandhabt werden. Aus diesem Grund ist die Maschine von einer Schutzhülle ummantelt in die reine Luft einströmt und somit keine Fremdkörper eindringen können. Nach Entnahme und Ablage des Bauteils mit einem Roboterarm auf ein Förderband und Passieren der Schleuse kann eine weitere Bearbeitung des Formteils im Reinraum erfolgen, wie beispielsweise die Beschichtung mit antibakteriellen Materialien.

K 2013 Halle 7, Stand B24