Bild

Würfelwerkzeug Der Werkzeugbauer Foboha, Hasslach, hat die ersten vollelektrisch angetriebenen Würfelsysteme entwickelt und gebaut. Alle Antriebe (Achsen) dieser Werkzeuge sind mit Servomotoren ausgestattet. Auf der K 2013 wird ein solches Werkzeug auf dem Arburg Stand in Halle 13 auf einer Allrounder 720 A mit 3.200 kN Schließkraft präsentiert. Gespritzt wird ein Zwei-Komponenten Verschluss für Saftverpackungen aus Karton. Die voll funktionsfähigen und beweglichen Spritzteile sind ohne Montagenacharbeit direkt in die Kartonageverpackung einsetzbar.

Das 12 + 12-fach Pilotwerkzeug ist die Basis für eine hochkavitätige Serienform die gezielt auf die Anforderungen zur Produktion von Massenteilen ausgelegt ist. Die Führung des Würfels in der patentierten Wendeeinheit des Werkzeugbauers, in der die Form unten und oben gehalten wird, ist ein wichtiger Bestandteil des Systems, um die schnellstmögliche Zykluszeit bei möglichst geringem Werkzeugverschleiß zu ermöglichen. Bei diesem Verschluss kommen zwei inkompatible Materialien zum Einsatz, damit das Spritzteil beweglich bleibt.

Sowohl für die Vorspritzlinge als auch für die Fertigteile wird das hauseigene, speziell für hochkavitätige Formen entwickelte Heißkanalsystem verwendet. Für die Vorspritzlinge kommt ein offenes Heißkanalsystem zum Einsatz; für das Umspritzen in der zweiten Station ein Nadelverschlusssystem. Das besondere Merkmal des hauseigenen Systems ist die optimierte Auslegung des Heißkanals auf die hohen Anforderungen dieser Anwendung.

K 2013 Halle 01 / A24