Leichtbauroboter Der dänische Hersteller flexibler Industrieroboterarme, Universal Robots, Odense S, Dänemark, hat durch das Software-Update 1.7 die Bedienbarkeit seiner 6-Arm-Leichtbauroboter UR5 und UR10 vereinfacht. Per Kraftregelung können zudem selbst sensible oder zerbrechliche Objekte sicher gehandhabt werden. Da Werkstücke mit gezielter Kraftregelung bewegt werden können, lässt sich die für die jeweilige Aufgabe benötigte Kraft exakt anpassen.

Der Roboter erkennt die Größe und Elastizität der Objekte und kann die eingesetzte Kraft variieren. Diese muss dazu lediglich größer als 25 n sein. Mit einer Genauigkeit von 10 N kann für jedes der sechs Gelenke die benötigte Kraft und mit einer Präzision von 5 mm die gewünschte Position programmiert und ausgeführt werden.

Zudem wurde die grafische Benutzeroberfläche der Touchpanels aktualisiert. Mit dem Modbus-Server des Herstellers mit spezieller Master/Slave Architektur lassen sich nun mehrere Roboterarme gleichzeitig über nur einen Touchscreen programmieren und bedienen. Dafür wurde eigens ein 2-Arm-Roboter entwickelt. Mit Hilfe des Software-Updates können die beiden Industrieroboter, die zusammen über zwölf je um 360° Grad drehbare Achsen verfügen, Werkstücke gezielt ansteuern und aufnehmen. Je nach anzuhebendem Objekt ist dafür kein Greifwerkzeug nötig.