Hitzestabiles Festsilicon Peroxidisch vernetzende Festsiliconkautschuke Elastosil R 756 von Wacker, München, haben nach der Vulkanisation eine hohe Hitzebeständigkeit. Abhängig vom eingemischten Hitzestabilisator sind selbst über längere Zeitspannen Temperaturen bis 300 °C möglich, wichtig für Anwendungen im Motorraum von Autos sowie in selbstreinigenden Backöfen. Die Auswahl des Stabilisators und seine Einsatzmenge beeinflussen die Temperaturstabilität des Vulkanisats.

Die Festsiliconkautschuke können in Formpressverfahren, durch Spritzgießen und durch Extrusion verarbeitet werden. Letzteres setzt die Verwendung eines mit dem Vernetzer kompatiblen Hitzestabilisators voraus. Die Produkte liegen als Basis-Kautschukmischung ohne Hilfsstoffe sowie als verarbeitungsfertige Compounds vor, die bereits mit effektiven Hitzestabilisatoren ausgerüstet sind. Im ersten Fall kann der Verarbeiter das Compound auf seinen Verarbeitungsprozess und seine Anforderungen hinsichtlich Temperaturstabilität und Farbe abstimmen. Im zweiten Fall lässt sich der Mischprozess einsparen.

K 2013 Halle 6 / A10