Bild

Lasertechnik Die neue Markiermaschinen-Generation der M-Serie von Foba, Selmsdorf, eignet sich zum anspruchsvollen Lackabtrag zur Erstellung von Tag-/Nacht-Design-Markierungen auf lackierten Werkstoffen oder widerstandsfähigen Anlassbeschriftungen auf Metallen. Sie erledigt solche Markieraufträge bei kleineren, größeren sowie geometrisch komplexen Bauteilen oder Kleinserien mit hoher Präzision.

Damit findet sie Einsatz in zahlreichen Industrien wie der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, dem Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau, der Medizintechnik oder den kunststoffverarbeitenden Industrien. Verfügbar ist die Serie in zwei Gehäusegrößen und jeweils drei Modellvarianten – mit Arbeitstisch, Rundtisch und erweiterbar auf bis zu fünf Achsen. Verschiedene integrierbare Lasersysteme, Zubehöre, Schnittstellen und Optionen stehen zur Verfügung und bieten einen hohen Grad an Flexibilität. Alle Modelle der Serie verfügen über eine geringe Standfläche, sehr gute Maschinenzugänglichkeit und sind für die individuelle Anpassung an spezielle Nutzerbedürfnisse als Steh- oder Sitzarbeitsplätze erhältlich.