Thermoplaste Renault setzt erfolgreich eine neue Sorte von Noryl GTX-Kunststoff aus Post-Industrial-Recycling von Sabic, Bergen op Zoom, Niederlande ein und bekräftigt damit seine laufenden Anstrengungen zur Erfüllung der Anforderungen der Europäischen Union an die Produktnutzungsdauer von Fahrzeugen. Der OEM setzt den Werkstoff für Kotflügel. Die PIR-Sorte erfüllt die Qualitäts- und Leistungsstandards und steigert die Nachhaltigkeit für Automobilkotflügel.

Dazu gehören Gewichtseinsparungen und bis zu 47 Prozent geringere Treibhausgasemissionen während des gesamten Lebenszyklus der Kotflügel im Vergleich zu Stahl. Um Renault bei der Entwicklung zu unterstützen, stellte das Unternehmen eine Fülle von technischen Dienstleistungen bereit, wie das Festlegen und Validieren der Bedingungen für den Spritzguss, die Verwendung von Simulationstools zum Optimieren des Designs und der Verfahren, das Überprüfen der Anwendungsanforderungen wie die Schlagzähigkeit und die Dimensionsstabilität sowie die Unterstützung der Produktionsverfahren, einschließlich Online-Lackierung und Montage.