Bild

Simulationssoftware Aus der Prozesssimulation Sigmasoft von Sigma, Aachen, lassen sich viele Ergebnisse auf FEM-Netze übertragen und so für die mechanische Simulation nutzen. Durch das Berücksichtigen von 3-dimensionalen Simulationsergebnissen wie beispielsweise.

Bindenähten kann die Crash-Simulation spritzgegossener Bauteile deutlich realitätsnähere Ergebnisse liefern. Die Ergebnisse aus der Prozesssimulation eignen sich besonders zur Umsetzung des integrativen Ansatzes, da die Software den Spritzgießprozess vollständig 3-dimensional und selbst über mehrere Einspritzzyklen hinweg prozessgenau berechnet. Insbesondere bei der Identifikation von Ausschuss-Ursachen ist dieser detaillierte Blick auf die Produktionsrealität unerlässlich. Unternehmen, die teure Ausfallszenarien grundsätzlich vermeiden wollen, setzen detaillierten Blick auf den Spritzgießprozess bereits parallel zum Bauteilentwicklungsprozess ein.