Bild

Bio-Polymer Das Unternehmen Cereplast, El Segundo, USA, bietet ein Polymer aus industrieller Maisstärke sowie PLA an. Das Bio-Compound Cereplast Sustainable 2001 kann mehrmals verwendet werden. Die Eigenschaften des Materials sind vergleichbar mit HDPE, die Produktionstemperaturen sind dabei etwas tiefer und es ist keine spezielle Vortrocknung notwendig.

Aus dem Bio-Compound lassen sich im Extrusions-Blasform-Verfahren formstabile Behälter mit sehr guter Beschaffenheit herstellen. Durch Lagerung (Konditionierung) wird der anfänglich etwas spröde Hohlkörper zunehmend elastischer. Das Material lässt sich problemlos einfärben und mit Füllstoffen versehen. Das Unternehmen hat in den USA eine Bio-Polymer-Produktionskapazität von rund 50.000 Tonnen, eine gleiche Anlage ist in Italien geplant. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird der Rohstoff vom Handelsunternehmen B. Bigler, Zug, Schweiz, vertrieben.

Fakuma Halle B2, Stand 2009