Thermoplaste Das Polypropylenmaterial Borpure RF490MO von Borealis, Wien/Österreich, ermöglicht Verpackungsherstellern, die Zykluszeiten sowie den Energieverbrauch bei der Produktion leichtgewichtiger Klappverschlüsse um bis zu 10 % zu reduzieren. Das PP setzt auf das Verhältnis von Steifigkeit und Schlagzähigkeit, weist eine hohe Transparenz sowie gute optische Eigenschaften auf. Die Vorteile beruhen auf der um 20-30% höheren Steifigkeit sowie auf der verbesserten dimensionalen Farbstabilität, die durch die unternehmenseigene Nukleierungstechnologie erreicht wird. Gleichzeitig wird weiterhin die Schlagzähigkeit bestehender Random-PP-Materialien erzielt. Die hohe Fluidität des Materials ermöglicht eine reibungslose und einfachere Produktion. Es kann bei um 20 % niedrigeren Zylindertemperaturen als bisher verarbeitet werden. Dies gestattet ein schnelleres Kristallisierungsverhalten und somit um bis zu 10% verkürzte Zykluszeiten. Aufgrund der geringeren Temperatur wird um bis zu 5 % weniger Energie verbraucht.

Fakuma – Halle A3, Stand 3217