Spritzgießmaschinen Die vollelektrische Spritzgießmaschine Formicaplast 2K von Desma Tec, Achim, ist mit einem direkt wirkenden Servomotor ausgerüstet. Der Auswerfer wird dabei ebenfalls elektrisch geregelt. Es ist jetzt möglich, verschiedene Bewegungen von Handlingseinheiten, Werkzeug- und Auswerferbewegungen miteinander zu sychronisieren. Sensible Materialien und filigrane Konturen lassen sich damit noch prozesssicherer herstellen. Alternativ zeigt der Hersteller die Anlage Formicaplast 1K, die mit einem Kniehebelsystem zum Schließen der Werkzeuge arbeitet. Die Auswerferzylinder werden dabei pneumatisch angesteuert. Die pneumatische Steuerung hat eine Reihe von Vorteilen, so ist sie günstiger und robuster als vergleichbare elektrische Systeme. Allerdings gibt es Einschränkungen hinsichtlich der Positioniergenauigkeit. Allgemein nimmt die Bedeutung hochpräziser Mikroformteile stetig zu, speziell in der Medizintechnik sowie der Elektro- und Elektronikindustrie. Für derartige Anwendungen sind die beiden Maschinenvarianten konzipiert.

Fakuma, Halle A7, Stand 7405