Entstauber MBEngineering, Dürbheim, hat Maschinen entwickelt, die Mahlgut aus Angüssen oder Fehlteilen mit Neuware mischen, um diese wieder in den Materialkreislauf einfließen zu lassen zu können. Da Staubanteile Probleme beim Spritzgießen verursachen, musste das Unternehmen hierfür eine Lösung schaffen. Die hierfür entwickelten Entstaubungsgeräte verwandeln staubhaltiges Mahlgut wieder in einen hochwertigen Rohstoff, der in der Regel wie Originalware einsetzbar ist. Fördern, Mischen, Entstauben, Metallseparation, Ionisieren, volumetrisches Dosieren von Neuware und Mahlgut sind in einem MB-Entstauber möglich. Kundenseitig vorhandene Geräte, wie Angussmühlen, Trockner oder Fördergeräte bilden zusammen mit den-Entstaubern ein Komplettsystem, welches die bestmögliche Nutzung der Materialressourcen gewährleistet. Prozessluft und Granulat zirkulieren im komplett geschlossenen Kreislauf, daher kann kein Feinstaub in die Umgebungsluft gelangen.

Fakuma – Halle B1, Stand 1107