Bild

Metallsubstitution Zur Einsparung von Kosten und Gewicht im Fahrzeugbau hat Weiss Kunststoffverarbeitung, Illertissen, Leichtbau-Komponenten aus hochbelastbarem Polyamid entwickelt. Diese können in Form von anspruchsvollen Kunststoff-Spritzgussteilen Metall ersetzen. Die Verwendung von Kettenspannern aus Hochleistungs-Kunststoff ist in vielen modernen Motoren schon Standard.

Allerdings setzt die Herstellung dieser Bauteile hohes fertigungstechnisches Wissen voraus. Auf Basis dieser Erfahrungen wurden verschiedene andere Kunststoffbauteile mit entwickelt, die bisherige Metallkonstruktionen ersetzen. Darunter sind das Gehäuse einer elektronischen Getriebesteuerung und sehr komplexe Bauteile für ein pneumatisches Federungssystem in Nutzfahrzeugen. Hier diente ein Aluminium-Druckguss-Bauteil als Vorlage. Die Gewichtsersparnis beträgt rund 20 bis 30 Prozent, die Kosten haben sich auf ein Drittel reduziert.