Bild

SIMULATION Mit Moldex3D MuCell steht dank der Entwicklungspartnerschaft zwischen CoreTech Systems und Trexel ein aussagekräftiges Modell zur Simulation des mikrozellularen Schäumens für Spritzgussprozesse zur Verfügung. In Deutschland ist Simpatec der exklusive Vertriebspartner. Das Verfahren ist besonders geeignet für Serienbauteile mit komplexer Geometrie und hohen Anforderungen an die Formbeständigkeit. Bei dem Prozess werden überkritische Fluide mit einem Kunststoff gemischt und in die Kavität gespritzt.

Dies führt zu Blasenbildung in der Kavität und so gelingt es, das Gewicht eines Bauteiles maßgeblich zu reduzieren und die Belastbarkeit zu erhöhen. Weitere Vorteile der Technologie entstehen durch niedrigere Einspritzdrücke und Temperaturen, kürzere Zykluszeiten und weniger Energie- und Materialbedarf.