EXTRUDER Mit der neuen Flachfolienextrusionsanlage bietet KraussMaffei Berstorff eine Lösung für Hersteller und Verarbeiter von Folien aus Ethylenvinylacetat an. Erstmals lassen sich EVA-Folien bei hohen Geschwindigkeiten mit einer Breite von über 3 m produzieren. Diese weisen gute optische Eigenschaften auf, haben eine Rückführung des Randbeschnittes und verfügen über einen geringen Schrumpf. Kernkomponenten der neuen Extrusionslinie sind eine spezielle Nachfolgeeinheit und der Zweischneckenextruder.

Die Nachfolgeeinheit ist hauptverantwortlich für den geringen Schrumpf und die hohen optischen Eigenschaften der Folie. Mit ihr ist außerdem eine doppelseitig geprägte Folie herstellbar, was für viele Anwendungen eine Alternative darstellt. Der eingesetzte Zweischneckenextruder ermöglicht aufgrund seiner Homogenisierleistung das Einarbeiten der Recyclingware ohne Qualitätseinbußen und bietet dem Folienhersteller zudem die Möglichkeit, mit Einzelkomponenten anstelle von Precompounds zu arbeiten, was wiederum kostengünstiger ist.