Bild

EINSCHNECKENEXTRUDER Universell einsetzbar für Rohre und Profile sind die neuen Einschneckenextruder Uniex von Battenfeld-Cincinnati. Mit vier Baugrößen deckt der Maschinenbauer den mittleren Leistungsbereich von 50 bis 500 kg/h ab. Verarbeitbar sind alle bekannten Thermoplaste von PVC bis Polyolefine sowie thermoplastische Elastomere und technische Kunststoffe. Die Standardbaureihe mit einer Verfahrenslänge von 30D baut auf den bewährten Maschinenserien auf. Erhältlich sind die Extruder mit einem Schneckendurchmesser von 35, 45, 60 und 75 mm. Verfahrenstechnisches Merkmal ist der konstant hohe spezifische Durchsatz bei jeder Schneckendrehzahl. Verantwortlich hierfür ist die spezielle Einzugszone. Zusätzlich überzeugen die Modelle der Serie durch ein breites Prozessfenster und aufgrund spezialisierter Schneckengeometrien auch über die Möglichkeit, sehr unterschiedliche Materialien verarbeiten zu können. Das abgestimmte Extruderkonzept ermöglicht hohe Durchsatzleistungen bei niedrigen Schmelzetemperaturen und somit hohe Prozessstabilität.