FÜLLSTOFF Mit der Reifill-Technologie von Reifenhäuser können Betreiber die Rohstoffkosten ihrer Tiefziehfolienanlage laut Hersteller um über 40 Prozent senken. Möglich ist dies durch die Zugabe mineralischer Füllstoffe, beispielsweise Calciumcarbonat oder Talkum. Neben der Kostenersparnis kommt es, je nach Anwendung, auch zu positiven Veränderungen der Materialeigenschaften: Gefüllte Polypropylen- und Polystyrolfolien weisen bei gleicher Foliendicke eine höhere Steifigkeit als solche ohne mineralischen Zusatz. Hierdurch eignet sich das Material beispielsweise besser für Einweggeschirr. Sind diese Verbesserungen nicht relevant, können Hersteller bei gleichbleibender Stabilität die Foliendicke reduzieren und noch einmal Kosten einsparen.