Bild

REAKTIONSGASANALYTIK Durch Kopplung der Thermowaage (TG) an einen Gaschromatographen (GC) hat Netzsch in Kooperation mit Joint Analytical Systems die Reaktionsgasanalytik weiter verbessert. Die Reaktionsgase aus der TG werden direkt über eine beheizte Transferleitung in die GC-Ventilbox geleitet. Über eine Probenschleife gelangen die Substanzen auf die GC-Säule, werden dort aufgetrennt und mit einem massenselektiven Detektor analysiert. Eine Besonderheit dieses Systems ist das ereignisgesteuerte Starten der Messung. Dadurch wird eine temperaturkorrelierte Detektion der freigesetzten Substanzen und somit eine direkte Zuordnung zu Massenverluststufen ermöglicht.