Bild

CFK-OBERFLÄCHEN Das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik hat eine Methode zur Beschichtung von Kunststoffen mit einer festhaftenden Metallschicht entwickelt. Dadurch werden etwa kohlefaserverstärkte Kunststoffe leitfähig und für viele Anwendungen überhaupt erst einsetzbar. Dazu werden die Oberflächen des Kunststoffs zunächst mit einer nasschemischen Ätzmethode aufgeraut. Dann wird in einem Tauchverfahren eine sehr dünne, elektrisch leitfähige Schicht aufgebracht. Diese ermöglicht erst den darauf folgenden galvanischen Beschichtungsprozess. Mit diesem Verfahren wurden bereits Röhren aus CFK mit Kupfer überzogen. Diese werden demnächst als Antennen vom Satelliten Sentinel aus Umwelt- und Sicherheitsdaten zur Erde übermitteln.