Bild

STEUERUNG Beim russischen Kunststoffverarbeiter Agrigazpolymer wurden weitreichende Modernisierungslösungen implementiert, die zur optimierten Steuerung beitragen sollen.

Die Steuerungslösungen von Opdenhoff sind in den Bereichen Förderung, Verwiegung und Mischung sowie in der Extruderförderung wirksam. Der russische Anwender zählt zu den größten russischen Herstellern von Kunststoffrohren für Wasser-, Gas- und Kanalversorgung sowie für elektrische Leitungen. Der Kunststoffspezialist zählt zu den ersten Unternehmen, die bei der Mischung von PVC auf eine Komposition mit nichttoxischem Calcium-Zink-Stabilisator setzt. Grundsätzlich sind die Rohre, je nach Verwendung und Einsatzort, unterschiedlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Um sicherzustellen, dass die Materialbeschaffenheit der Rohre exakt auf die unterschiedlichen Anforderungen der Einsatzbereiche abgestimmt ist, wird besonderer Wert auf die Steuerung der Prozesse gelegt. Ziel der optimierten Steuerung sollte es sein, neben der Verbesserung der Produktivität und Sicherheit zusätzlich die Transparenz und Flexibilität während des Produktionsprozesses zu erhöhen. Seit dem Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen hat der Anwender eine Produktivitätssteigerung von 30 Prozent festgestellt. Die Prozesse und Verfahren bei der Herstellung der Kunststoffrohre wurden vereinfacht und als Folge die Chargenmengen erhöht. Mit der Implementierung einer Kontrollmöglichkeit des Anlagenzustandes konnte nicht nur das Sicherheitsniveau in der Produktion deutlich erhöht werden. Die eingesetzten, in sich logisch aufeinander abgestimmten Lösungen sichern zudem eine vereinfachte Ersatzteilhaltung sowie verbesserten Support. Die modernen Prozessleitsysteme automatisieren und visualisieren die vielen unterschiedlichen Schritte im Produktionsprozess. Sie sorgen auch für eine flexiblere und exaktere Bedienung einzelner Aktoren und Prozesse. Außerdem konnten auch die anwendungsbezogene Eingabe und Auswahl der Mischerrezepte optimiert und der Abgleich der eingesetzten Waagen vereinfacht werden.