SCHNECKENREGENERIERUNG Die Schneckenregenerierung erweist sich gerade in der gegenwärtigen Zeit als eine sichere Methode um Kosten zu sparen. Arenz ist es gemeinsam mit einem Technologiepartner gelungen einen Schweißzusatzwerkstoff zu entwickeln, der die Standzeiten beispielsweise von Co-Basis-Legierungen (Stellit 12) um Faktor zwei bis drei übertrifft. Die Basis dieser Legierung besteht aus einer feinen ferritisch-martensitischen Matrix mit eingelagerten Karbiden. Aufgrund des hohen Cr-Gehaltes ist ebenfalls eine Korrosionsbeständigkeit gegeben. Schnecken die mit dieser Legierung gepanzert wurden, können sowohl in Nitrierstahlzylindern als auch in Bi-Metallzylindern erfolgreich eingesetzt werden.

Autor

Über den Autor

Klaus Molt