AUTOMATIONSLÖSUNG Auf einer Arburg-Spritzgießanlage präsentiert Waldorf eine IML-Anlage mit 360°-Label-Applikation für die Dekoration der produzierten Joghurtbecher. Die IML-Folie wird in das Sechsfach-Werkzeug der 200 t-Spritzgießmaschine dynamisch eingebracht mit einer Positioniergenauigkeit von wenigen hundertstel Millimetern und Roboter-Eingriffszeit von etwa 1,3 s. Mit der 360°-Banderole könnten neben Joghurtbechern vielerlei Lebensmittelverpackungen dekoriert werden. Die Basis-Automation kann für ähnliche Produkte ohne hohen Aufwand umgerüstet werden. Gemäß dieser weitgehend vom Endprodukt unabhängigen Innovation werden allenfalls die Endformat-Bauteile ausgetauscht und die entsprechenden Prozess-Parameter der individuellen Formteiltechnik in der Steuerung gespeichert oder aufgerufen.

FAKUMA 2008, Halle B2, Stand 2204

Autor

Über den Autor

Thomas Behne