FARBSENSOR Der dreikanalige Kompaktfarbsensor PCS-I ist jetzt auch in einer Variante mit Lichtleiteranschluss erhältlich. Dank des Lichtleiters lässt sich die Entfernung zwischen Sensor und Messobjekt wesentlich besser steuern als bei dem bisherigen Gerät mit Festoptik. Dabei muss sich der Sensor nicht in unmittelbarer Nähe des Messobjekts befinden. Der mit ihm verbundene Lichtleiter lässt sich auch in schwer zugänglichen Bereichen montieren und kann außerdem mit wesentlich höherer Temperatur belastet werden als der Sensor selbst. Alle übrigen Eigenschaften der bewährten Festoptik-Variante bleiben erhalten. So arbeitet das Gerät perzeptiv, das heißt es verarbeitet Farbsignale wie der Mensch. Über einfache Vier-Tasten-Bedienung sind bis zu drei Farben einlernbar. Der Sensor verfügt über eine RS232-Schnittstelle und drei Schaltausgänge und arbeitet mit Scanfrequenzen bis 10 kHz.