Bild

Ergänzt wird die Area durch eine weitere Ausstellungsfläche in Halle 8a, auf der unter anderem aktuelle Beispiele aus dem Automobilbau zu sehen sein werden. Weiterhin gibt es eine neue Sonderfläche mit dem Namen Industry meets Science, realisiert vom Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen und ihren Partnerinstituten. Hier geht es um aktuelle Entwicklungen und Highlights aus den Bereichen Prozesstechnik, Auslegung und Qualitätssicherung. Im Mittelpunkt stehen klassische duroplastische Werkstoffe, thermoplastische Composites und auch innovative Matrices wie Polyurethane und in-situ polymerisierende Thermoplaste. Eine Vielzahl an Demonstrationsbauteilen und Führungen ergänzt das Angebot.

Zu den Unternehmen auf der Product Demonstration Area gehören in diesem Jahr die Euro-RTM-Group, 3D Core, RH Schneidtechnik, Henkel, BÜFA Composites und die TU Dresden.

(su)