Bild

Die Anlage soll hauptsächlich den australischen Markt mit einem Sortiment an Farb- und Additiv-Masterbatches sowie technischen Neuheiten und Dienstleistungen bedienen. Sie soll im vierten Quartal 2014 in Betrieb nehmen und zukünftig mit dem bestehenden Werk in Albany, Neuseeland zusammenarbeiten und sich damit auf die Entwicklung des Marktes Asien und Pazifik konzentrieren.

(su)