Bild

Fast jeder siebte Besucher der Messe kommt aus dem Windenergiesektor. „Die Windenergie steht vor den Herausforderungen eines stetig zunehmenden Kostendrucks“, erläutert Fecke seinen Schritt. „Automatisierung und Serienfertigung setzen Innovation und neue Werkstoffe voraus.“ Die Produkte und Dienstleistungen, die dazu auf der Messe zu sehen sind, sind das Rüstzeug für die technologische und wirtschaftliche Weiterentwicklung der Windenergie.

Der Werbekaufmann Fecke war sieben Jahre für die Preuss Gruppe im internationalen Messebau aktiv. Ab 2002 war er Geschäftsführer der Husum Windenergy, Husum, und entwickelte die New Energy Husum, Husum, als Fachmesse für erneuerbare Energien. Nach seinem Wechsel als Geschäftsführer der Messe Offenburg initiierte er die trinationale Messe Windenergie Expo & Congress.

Die Composites Europe findet vom 7. bis 9. Oktober 2014 in Düsseldorf statt.

(su)