Bild

Wie die Neue Presse am 15. Juli 2014 berichtete, erweitert das Unternehmen mit der Halle die Produktionsfläche um 1.500 qm und damit um 40 %. Die Hälfte des Geldes investiert der das Unternehmen in neue Werksmaschinen.

Laut dem Vorstandsvorsitzenden, Manfred Geiß, sei mit dem zusätzlichen Platz das Potenzial für eine Produktionssteigerung und für zukünftiges Wachstum geschaffen. Die Exportrate beträgt nach Unternehmensangaben aktuell fast 80 %. Der Maschinenbauer liefert seine Maschinen vor allem in die Automobil-, Schiffs- und Flugzeugbau-Branche, aber auch für Haushaltsanwendungen und die Bauindustrie.

(su)