Bild

Die Flügelspitzen, sogenannte Sharklets, bestehen aus leichten Faserverbundwerkstoffen. Airlines im Langstreckensegment können damit 4 % Treibstoffverbrauch einsparen.

Das österreichische Unternehmen übernimmt bereits das Redesign und die Fertigung der Gepäckablagen, Himmelplatten und Lichtbandabdeckungen sowie die Fertigung der Flügel-Rumpf-Verkleidung für die A320-Familie. Das gesamte Auftragsvolumen der drei Arbeitspakete beträgt rund 450 Mio. USD und sieht Lieferungen für einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren vor. Die Erstauslieferung der Sharklets ist für Mitte 2015 geplant.

Neben den neu beauftragten Paketen liefert das Unternehmen auch weitere Teile wie Staulufteinässe, Antennenstützen, Landeklappen oder Triebwerks-Verkleidungen.

(su)