Bild

Wichtiger Teil des neuen Projekts von Carbon Lite, einer 20.000 m² Anlage zum Aufarbeiten von Post-Consumer-Flaschen in pcrPET-Pellets, sind verschiedene Anlagen von Amut, Novara, Italien. Produziert werden mit der fertigen Komplettanlage etwa 45.000 t/a. Die Gesamtinvestitionen in Ausrüstung und Infrastruktur überschreiten 60 Mio. US$. Carbon hat sich auf das Bottle-to-Bottle-Recycling spezialisiert, ist weltweit eines der führenden Unternehmen und bedient mit pcrPET-Flaschen die großen Getränkemarken. Durch das Projekt verdoppelt der PET-Flaschenproduzent seine Kapazität am Standort Abilene, Texas und beliefert von dort die Abfüllanlagen von Nestlé in der Nähe von Dallas.

Carbon Lite entschied sich für Amut zum einen wegen der Erfahrung in der Herstellung von Waschanlagen mit hoher Kapazität, aber auch wegen der innovative Pre-Wasch-und Trockenreinigungssysteme, die auch für schwierige Materialien geeignet sind. Investiert wurde in einen De-Etikettierer (DLB-60-Modell), ein Ganzkörper-Schrumpfschlauch-Label-Entfernungssystem und in eine PW-180/5 High Friction Flaschen-Wasch-Anlage als Reinigung vor dem Nassschleifprozess. Für die abschließende Reinigung der PET-Flakes
lieferte der italienische Anlagenhersteller ein System AX 150/5 für die Hot-Flake-Friction Waschtechnik.

Für die Reinigung und das Pelletieren des Recyclingmaterials in Lebensmittelqualität wird die Prime-Technologie von Erema eingesetzt.

(ck)