Die Vorbereitungen für das Messedoppel Intec und Z, das vom 24. bis 27. Februar 2015 auf dem Leipziger Messegelände stattfindet, sind in vollem Gange. Wichtiger Bestandteil der Veranstaltung ist im nächsten Jahr eine Sonderschau mit dem Titel „Faserverbundstrukturen auf dem Weg in die Serie“. Auf einer Demonstrationsfläche inmitten des Messegeschehens wird der aktuelle Stand bei Herstellung, Einsatz und Bearbeitung von Composites mit aussagekräftigen Exponaten und Projektarbeiten veranschaulicht. Raum für vertiefende Diskussionen wird ein mehrtägiges, integriertes Fachforum bieten.

Faserverbundstrukturen unter den Bedingungen der seriellen Produktion stellen die Fertigungstechnik vor vielschichtige Herausforderungen. Spezifische Lösungen sind gefragt, von Bauteil-, Maschinen- und Werkzeugherstellern genauso wie aus Forschung und Entwicklung.
Auf der Sonderschau der Intec und Z sollen anhand von attraktiven Ausstellungsstücken und aktuellen Projekten effiziente Bearbeitungstechnologien für die Serie vorgestellt werden. Angesprochen werden dabei insbesondere der Fahrzeugbau und Schienenfahrzeugbau, der Maschinen- und Anlagenbau, die Luft- und Raumfahrttechnik sowie die Energietechnik und das Bauwesen.

Integriert in die Sonderschau ist ein Fachforum. Die Kurzvorträge nehmen direkten Bezug auf die ausgestellten Exponate, informieren über den derzeitigen Forschungsstand und setzen sich in thematisch gegliederten Sessions aus verschiedenen Blickwinkeln mit den neuesten Entwicklungen bei Faserverbundstrukturen auseinander. Fachliche Schwerpunkte sind Technologiefusion, virtuelle Prozess- und Bauteilgestaltung, Mischbauweisen, Elektronikintegration und Smart Structures aber auch Qualitätssicherung, Prüfung und Charakterisierung.