Bild

12 neue, energieeffiziente Spritzgießmaschinen sowie eine Verdoppelung der Mitarbeiteranzahl aufgrund eines stark gestiegenen Auftragseinganges sind geplant. Die Geschäftsergebnisse der ersten 5 Monate bestätigen die Geschäftsleitung in ihren ehrgeizigen Zielerwartungen. Der Verarbeiter hat seine erste Spritzgießmaschine mit einer maximalen Schließkraft von 7.000 kN installiert.

Andrea Schnell, Geschäftsführerin Technik: „Hiermit können wir großvolumige Kunststoffkomponenten mit einem Einzelgewicht von wenigen Gramm bis zu 7,5 kg fertigen. Weitere 11 Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von 1.000 bis 2.000 kN werden bis zur Jahresmitte installiert sein. Dann stehen uns auf 3.500 qm insgesamt 45 Maschinen für Klein- und Großserien zur Verfügung“.

 

Thomas Mein, Geschäftsführer Vertrieb: „Wir haben diese Investitionsentscheidung getroffen, weil wir die gestiegene Nachfrage nach erstklassigen Kunststoffartikeln bedienen und somit letztendlich aufzeigen wollen, dass auch in Deutschland am Standort Lübeck eine wirtschaftliche Produktion möglich ist, die mit ausländischen Anbietern konkurrieren kann.“

 

(ega)