Die Erarbeitung einer Roadmap zur Förderung des Leichtbaus in Baden-Württemberg geht mit großen Schritten voran. Bei einem Strategie-Workshop der Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg in Stuttgart haben sich am Mittwoch die Projektgruppen gegründet. Die rund 70 Teilnehmer aus Industrie, Forschung und Verbänden sollen in den kommenden Monaten erarbeiten, welche Leichtbau-Themen im Land mit Priorität angegangen werden müssen. Die Roadmap ist die Grundlage für die Etablierung Baden-Württembergs als Hightech-Standort im Leichtbau.
Die Teilnehmer des Strategie-Workshops haben sich in acht Gruppen zusammengefunden, um konkrete Projekt- und Vermarktungsideen zu erarbeiten. Die Themenfelder sind Bauteil-/ Prozesssimulation, Hybrider Leichtbau, Neue Werkstoffsysteme/-entwicklung sowie Produktentwicklung/Design/Produktmehrwert. Ebenfalls gegründet haben sich die Gruppen Produktion/Prozesse, Lebenszyklusbetrachtung/Recycling/Ökobilanz sowie Verbindungs-/Oberflächentechnik und Werkstoffcharakterisierung/Normierung. Die Teilnahme an den Projektgruppen steht allen Interessierten offen.
Erste Ergebnisse zur Strategie des Landes im Leichtbau werden auf dem „Technologietag Hybrider Leichtbau“ am 14. Mai 2014 in Stuttgart vorgestellt.