Milacron LLC hat den Erwerb der Kortec, einem Anbieter von Co-Injektions-Technologie für die Verpackungsindustrie angekündigt. Diese Akquisition soll Milacron als einer der führenden Anbieter voll integrierter, schlüsselfertiger Co-Injektion Barrieresysteme positionieren. Anwender können entweder ein voll integriertes Kortec System kaufen, oder eine Nachrüst-Co-Injektion-Schmelzeverteilung mit Steuermodul als Aufrüstung bestehender Spritzguss-Anlagen auswählen. Spritzgegossene Barriereverpackungen verzeichneten in den letzten fünf Jahren ein deutliches Wachstum. Wachstumstreiber sind wie so oft die Kosten, aber auch die Vorteile hinsichtlich Qualität , Form und Produktivität bei Kunststoffverpackungen.

CEO Milacron Tom Goeke erklärte: „Kortec ist eine perfekte Ergänzung nach dem Kauf des Heißkanalherstellers Mold-Masters im Jahr 2013. Durch die bestehende Mold-Masters Iris-Barrieretechnologie und die Milacron Maschinen-Plattform in Zusammenarbeit mit Kortec entsteht eine der am breitesten angelegten Co-Injektionslösungen aus einer Hand.“

Kortec Präsident und CEO Paul Swenson kommentierte: „Dies ist eine große Chance für Kortec, eine größere Kundenbasis mit Hilfe der globalen Reichweite und Ressourcen von Milacron zu erreichen. Durch die Zusammenarbeit mit Milacron wird Kortec der Lage sein, eine breitere Palette von Lösungen zu liefern.“

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, wird voraussichtlich noch vor Ende Februar 2014 zu schließen.

(ck)