Die beste Bewertung erhielt Deutschland, wo sich die sehr positive wirtschaftliche Situation weiter verbessert hat. Auch in Österreich äußerten sich wieder mehr Wirtschaftsexperten positiv zur derzeitigen wirtschaftlichen Situation. Lettland, das die Euro- Währung Anfang des Jahres eingeführt hat, und Estland gehören ebenfalls zu den wenigen Ländern des Euroraums, in denen die gegenwärtige Konjunkturlage insgesamt als zufriedenstellend gilt.

Dagegen hat sich die aktuelle Wirtschaftslage in Griechenland, Italien, Portugal, Spanien und Zypern gegenüber dem Vorquartal kaum verbessert und bleibt auf Krisenniveau. In Belgien, Irland und den Niederlanden hat sich die wirtschaftliche Situation den befragten Experten zufolge im Vergleich zum Vorquartal zwar etwas verbessert, wird aber wie in Finnland und Frankreich weiterhin als ungünstig eingestuft.

Die Erwartungen für die nächsten sechs Monate bleiben in fast allen Ländern des Euroraums auf hohen Niveau. Lediglich in Griechenland und Frankreich äußerten sich die befragten Experten weniger positiv als noch vor drei Monaten. Von einer weiteren Verschlechterung der Lage wird allein in Zypern ausgegangen.

(dl)