Bild

Der dem Rockwood Geschäftsbereich „Performance Additives“ zugeordnete Unternehmensteil soll in den Geschäftsbereich BYK Additives & Instruments (BYK Chemie) integriert werden. Der übernommene Rockwood-Unternehmensteil ist nach Angaben von Altana einer der weltweit führenden Anbieter von Rheologie-Additiven, mit denen sich das Fließverhalten verschiedenster Materialien optimieren lässt. Mit insgesamt rund 340 Mitarbeitern an 4 Produktionsstandorten in den USA, Großbritannien und Deutschland erzielte das Rheologie-Geschäft im Jahr 2012 einen Umsatz von 191 Mio. US-Dollar. Die Genehmigung der zuständigen Kartellbehörden steht noch aus.

Mit der Akquisition erweitert Altana sein bestehendes Additiv-Portfolio. „Das Rheologie-Geschäft von Rockwood passt ideal zu unserer konsequenten Ausrichtung auf reine Spezialchemie und eröffnet uns neue Wachstumsfelder“, sagte Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorstandsvorsitzender von Altana. Das derzeitige Produktprogramm von BYK Additives & Instruments umfasst auch additive für die Kunststoffindustrie wie Netz- und Dispergieradditive, Rheologieadditive, Oberflächenadditive, Viskositätsreduzierer, Haftvermittler, UV-Absorber, Wachs- und Prozessadditive sowie Additive auf Nanotechnologie-Basis.

„Die Akquisition beinhaltet hohes Wachstumspotenzial“, ergänzt Dr. Christoph Schlünken, Geschäftsbereichsleiter von BYK Additives & Instruments. „Wir werden zum Beispiel die bestehenden Strukturen von BYK nutzen, um das erworbene Rheologie-Geschäft in Asien auszubauen.“ Aktuell entfallen jeweils rund 40 % des Rheologie-Umsatzes von Rockwood auf Nordamerika und Europa.

Der weltweite Umsatz von Altana wächst mit dem Zukauf um knapp 0,2 Mrd. Euro auf rund 1,9 Mrd. Euro. Es kommen vier Produktionsstandorte hinzu: Gonzales (Texas, USA), Louisville (Kentucky, USA), Widnes (Großbritannien) und Moosburg (Deutschland). Die Mitarbeiterzahl in der Altana-Gruupe steigt auf rund 5.700.

(dw)