Bild

Adolf Zimmermann zeichnete sich durch Weitblick, Willenskraft und schöpferischen Tatendrang aus. In den über 40 Jahren, in denen er zusammen mit seiner Frau Marianne die Firma AZO von einem kleinen Fachbetrieb für Mühlentechnik zu einem weltweit agierenden Unternehmen ausbaute, standen die Fürsorge für seine Mitarbeiter und deren Arbeitsplätze sowie die stetige Aufwärtsentwicklung des Unternehmens immer im Mittelpunkt seines Handelns. Mit seinen innovativen Ideen und Werten wie Partnerschaft, Vertrauen und Zuverlässigkeit prägte er das Familienunternehmen entscheidend und legte die Basis dafür, dass AZO heute Marktführer im Bereich der Mischerbeschickung ist. Die AZO Gruppe beschäftigt aktuell weltweit über 900 Mitarbeiter.

Adolf Zimmermann legte 1949 zusammen mit seiner Ehefrau Marianne den Grundstein für das heutige Unternehmen AZO. Bereits 1951 konstruierte der gelernte Mühlenbauer die erste Zentrifugal-Siebmaschine, die als Prototyp der Wirbelstrom-Siebmaschine gilt. Ursprünglich für Mehl entwickelt, ist sie heute aus industriellen Fertigungsprozessen mit nahezu jeder Art von Schüttgütern nicht mehr wegzudenken. Schon in den 70er Jahren erkannte Adolf Zimmermann die Bedeutung der Elektronik und forcierte sehr früh die eigene Entwicklung von offenen Computersystemen zum Steuern und Überwachen der AZO Anlagen. Seiner Faszination und Begeisterung für neue Technologien ist er bis zuletzt treu geblieben.

Im Unternehmen, in seiner Heimatregion und in der Branche wurde Adolf Zimmermann menschlich und fachlich sehr geschätzt. 1987 wurde Adolf Zimmermann für seine langjährige Mitarbeit im Gemeinderat der Stadt Osterburken und seine Unternehmertätigkeit die Ehrenbürgerwürde der Stadt Osterburken verliehen. Im Mai 1988 erhielt er für seine Verdienste das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Mit Adolf Zimmermann verlieren die Stadt Osterburken, das Unternehmen AZO und die gesamte Branche einen außergewöhnlichen Menschen und Unternehmer, dessen von Offenheit sowie sozialem und persönlichem Engagement geprägtes Wesen stets in Erinnerung bleiben wird.