Bild

Die Kooperationsvereinbarung hat eine Laufzeit von 5 Jahren und zielt darauf ab, Anwendungen im Bereich der optischen 3D-Messtechnik für die Luft- und Raumfahrt und die Verteidigungsindustrie insbesondere im Hinblick auf die zerstörungsfreie Prüfung, Überwachung von Tests und der Messung der Form und Oberfläche zu entwickeln.

„EADS implementiert und nutzt seit 2008 erfolgreich die Creaform-Scanner und optische 3D-Messtechnologien. Die geplanten Entwicklungen haben zum Ziel, bei EADS Entwicklungszeiten zu reduzieren, Synergien zu finden und schneller neue Produkte auf den Markt zu bringen“, erklärte Yann Barbaux, Exekutiv-Direktor von EADS Innovation Works.

Charles Mony, Präsident von Creaform, erklärte dazu: „Diese Technologie-Partnerschaft mit einem weltweit führenden Technologie-Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt sowie der Verteidigungsindustrie und die Unterstützung, die uns EADS Innovation Works bringen kann, wird es uns erlauben, unsere Entwicklungen zu beschleunigen und dafür sorgen, dass unsere Technologien sich an den Bedürfnissen dieser Branche orientieren.“

(dw)