Viele Besucher seien mit konkreten Aufträgen auf die Unternehmen zugekommen, sodass ein sehr gutes Nachmessegeschäft erwartet werde. Darunter seien besonders viele internationale Entscheider aus dem Top-Management gewesen.

Die Ergebnisse der Besucherbefragung bestätigen den Eindruck der Aussteller: Beinahe drei Viertel der Fachbesucher stammen aus dem Management. Über 100.000 der insgesamt 166.000 Fachbesucher reisten aus dem Ausland an. Das entspricht einem Anteil von mehr als 60 Prozent. Nachhaltigkeit, Sicherheit und Convenience waren die bestimmenden Themen in den Messehallen.

Besonderen Zuspruch bekam die Messe auch durch die Sonderthemen. So zog die Premiere der Initiative Save Food, die sich gegen die internationalen Nahrungsmittelverluste richtet und von der Messe Düsseldorf in Kooperation mit der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ausgerichtet wurde, über 300 Kongressteilnehmer an. Auch die Sonderthemen Innovationparc Packaging und Metal Packaging Plaza stießen bei den Besuchern auf großes Interesse.

Der Innovationparc Packaging unter dem Motto „Quality of Life“ bündelte in seinen fünf verschiedenen Shops zu den Themen Gesundheit, Sinn, Ästhetik, Einfachheit und Identität Unternehmen aus der ganzen Wertschöpfungskette. Diese zeigten eigens für die Sonderschau entwickelte Best Practices und Zukunftsvisionen, die vorher im Team erarbeitet worden waren. Das Konzept kam nicht nur bei den Besuchern gut an, sondern wurde auch von den beteiligten Unternehmen sehr gelobt. Viele Besucher seien gut vorbereitet und mit konkretem Interesse auf die einzelnen Unternehmen zugekommen.