1.122 Aussteller präsentierten an den drei Messetagen ihre Produkte und Dienstleistungen. 29.867 Besucher (gegenüber 27.500 im Jahr 2010) aus rund 100 Ländern hatte sich registriert, rund 70 % davon kamen aus dem Ausland.

Mit zahlreichen Produkteinführungen und Vertragsabschlüssen war die Messe geprägt von einer kräftigen Wiederbelebung der Konjunktur für Verbundwerkstoffe. Laut Frédérique Mutel, CEO von JEC, kann der kumulierte Messeumsatz für die Aussteller auf der Grundlage der gesammelten Daten auf rund 673 Mio. Euro geschätzt werden. Rund 65 positive Kontakte (das heißt gefolgt von Aufträgen) hat jeder Aussteller im Durchschnitt geknüpft, für die ein Pay-back von 20 Monaten angegeben wurde.

Mutel geht von weiterem kräftigen Wachstum der Branche aus: „Mit einem sich in allen Ländern rasch ausbreitenden Automatisierungsgrad dürfte der Markt für Verbundmaterialien weltweit um durchschnittlich 6 % jährlich wachsen und 2015 rund 90 Mrd. Euro bzw. 10 Mio. t erreichen, gegenüber 68 Mrd. Euro bzw. 8 Mio. t in 2011.“