Bild

Wolfgang Irmiter von Magnete überreichte den Preis an Inhaber Hans-Georg Huonker. Ausgezeichnet wurde das Marbacher Unternehmen für die besondere Qualität, Zuverlässigkeit und das große Know-how auf dem Gebiet der Kunststoffverarbeitung.

Zu dem von Huonker ausgerichteten Hybridtag hatten sich am 30. März annähernd 100 Personen in der Tonhalle Villingen eingefunden, um sich über die aktuellen Trends der Kunststoffverarbeitung zu informieren. In neun Fachvorträgen wurde diese von unterschiedlichen Seiten durchleuchtet. Das Themenspektrum reichte von den verschiedenen Verarbeitungstechniken und Prüfmöglichkeiten über den Plagiatschutz bis zu den Chancen und Risiken der Produktion in Fernost. Im Foyer der Tonhalle präsentierten sich die beteiligten Unternehmen mit Exponaten und Informationsmaterial.

Der Villinger Hybridtag findet im zweijährigen Turnus statt. Huonker wird auch die Fachtagung 2013 wieder organisieren.