Bild

Bei der einen handelt es sich um eine E:Gran 50 AP – eine Anlage, die für produktionsbegleitendes Recycling thermoplastischer Folien-Randstreifen im Inline-Betrieb für 5 bis 50 kg/h Durchsatz konzipiert wurde. Das Unternehmen Plasmeriz in Esmeriz, das nun mit der Maschine Folienrandstreifen verarbeitet, schätzt besonders die hohe Flexibilität und die einfache Bedienbarkeit der Maschine sowie die hohe Qualität des Regranulats.

Die zweite Anlage, eine S:Gran 85 V HD, wurde bei Silvex in Benavente installiert. Mit der modular aufgebauten Anlagenkonfiguration ist selbst bei schwierig zu zerkleinernden Materialien kein zusätzliches Vorzerkleinerungssystem mehr nötig. Herz der Maschine ist eine Zerkleinerer-Einschnecken-Extruder Kombination, die beinahe jedes Material ohne zusätzliches Materialhandling verarbeiten kann. Silvex kann nun sowohl HDPE- als auch LD-/LLDPE-Folien verarbeiten und aufgrund des besonders schonenden Extrusionsprozesses auch biologisch abbaubare Kunststoffe. Weitere Gründe für die Kaufentscheidung waren der geringe Personaleinsatz, die niedrigen Arbeitsanforderungen an die Anlage und die vielfältigen Möglichkeiten beim Materialinput.