Ab sofort werden Anmeldungen zum nächsten Plagiarius-Wettbewerb entgegengenommen, Anmeldeschluss ist der 3. Dezember. Bereits zum 35. Mal schreibt die Aktion Plagiarius, Elchingen, damit den Plagiarius-Wettbewerb aus. Unternehmen, Designer und Erfinder sind aufgefordert, ihre Originalprodukte sowie vermeintliche Nachahmungen einzureichen und den Plagiator – Hersteller und/oder Händler – als Preisträger des Negativpreises vorzuschlagen. In Ergänzung zur juristischen Verfolgung hat sich die Teilnahme am Wettbewerb für viele Originalhersteller als sehr erfolgreich erwiesen: Die Angst vor öffentlicher Blamage hat schon so manchen Plagiator dazu gebracht, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben oder Lieferanten preiszugeben.

Zum Wettbewerb einzureichen sind: das Originalprodukt, das vermeintliche Plagiat, das ausgefüllte Anmeldeformular, Korrespondenz mit dem Plagiator, Kopien von eingetragenen Schutzrechten, falls angemeldet, sowie gegebenenfalls weitere Informationen, die der Jury behilflich sein könnten. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Pressekonferenz am 11. Februar 2011 auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt statt. Während der Ambiente vom 11. bis 15. Februar werden alle eingereichten Originale und Plagiate im Foyer ausgestellt. Anschließend werden die Preisträger-Objekte im Museum Plagiarius in Solingen sowie bei weltweiten Wanderausstellungen einem breiten Publikum präsentiert.