Schlauchzubehör erhöht die_Arbeits-und Prozesssicherheit von Schlauchleitungen (Bild: Nonnemann)

Ein Schutzschlauch erhöht die Arbeits-und Prozesssicherheit von Schlauchleitungen (Bild: Nonnenmann)

Als Hilfsmittel und Schlauchzubehör stellt der Komponentenanbieter einen Schutzschlauch zum Verschleißschutz sowie einen Schlauchabschneider vor. Der Schutzschlauch dient als Equipment und Ergänzung für Verschlauchungen mit dem Ziel, die Arbeits- und Prozesssicherheit in diesen Bereichen zu erhöhen. Der als Scheuerschutz dienende Schutzschlauch wird zum Verschleißschutz über Schlauchleitungen und Schlauchpakete montiert. Besonders an Stellen, an denen Schläuche über scharfkantige Kanten verlegt werden müssen oder einer kontinuierlichen Reibung durch Bewegungen ausgesetzt sind, verhindert der Schutzschlauch den Abrieb der Temperierschläuche und dient als Kanten- sowie Berstschutz.

Der kostengünstige Schutzschlauch aus strapazierfähigem Polyestergewebe, welches ausgelegt und getestet ist auf Abriebfestigkeit nach ISO 6945 und Berstschutz nach ISO 3457, ist einsetzbar im Temperaturbereich von -40 °C bis +100 °C. Er ist auch zum Schutz von Hochdruckschläuchen einsetzbar, zum Beispiel als Berstschutz gegen unkontrollierten Ölausfluss (Pin-Hole Effekt) und lässt sich einfach nachrüsten. Das Produkt ist als Meterware erhältlich mit Innendurchmessern von 20 bis 90 mm.

Der handliche Schlauchabschneider dient zum einfachen, schnellen und sicheren Abschneiden und Kürzen von Elastomerschläuchen. Er ermöglicht eine rechtwinkelige und gratfreie Schnittkante und das Verletzungsrisiko beim Benutzen wird deutlich minimiert. Der zangenförmige Schlauchabschneiders mit wechselbarer Schneidklinge ist einsetzbar für Durchmesser bis zu 28 mm.